Stichwörter

2002 (1) 2003 (1) 2010 (1) 2011 (4) 2012 (22) 2013 (12) 2014 (19) 2015 (12) 2016 (18) 2017 (20) Agendatreffen (14) Allgemein (2) Amphibienschutz (58) Apfelbaum (4) Apfelfest (2) Arbeitseinsatz (17) Artenschutz (3) Artenvielfalt (1) Baum (3) Benjeshecke (1) Beratung (1) Bienen (2) Bild des Monats (3) Biodiversität (3) Biosprit (1) Biotop (2) BUND (7) Cratzenbach (1) Distelfalter (1) E10 (1) Emmershausen (4) Emmershäuser Hütte (12) Energie (4) Erdkröte (3) Ernährung (1) Erneuerbare Energie (7) Fauna (2) Fledermaus (1) Flora (4) Forstamt Weilrod (8) Fotografie (1) Froschlaich (1) Ganzmacher (5) Gärtnerei Pippert (3) Gärtnerstammtisch (1) Gemeinde Weilrod (2) Gewässerschutz (4) Giftpflanze (1) Grillen (1) Habitatbäume (1) Heidekraut (3) HessenForst (8) Hochtaunuskreis (4) Impressionen (33) In eigener Sache (2) Insekten (2) Jacobskreuzkraut (2) Julia Neumann (1) Kernflächenkonzept (3) Kindergarten (5) Kraniche (1) Kräuterwanderung (1) Laichwanderung (18) Max-Ernst-Schule (5) Meerpfuhl (2) Mehlschwalben (2) Mikroplastik (1) Molch (1) Moore (1) MT (1) Müllkippen (1) NABU (16) Nachhaltigkeitstag (2) Naturschutz-Erlebnistage (1) Naturschutzakademie Hessen (2) Naturschutzkonzept (1) Naturschutzpreis (5) Neu-Anspach (2) Neuweilnau (3) NSG (2) Obstbaum (7) Ökokontofläche (1) Ostern (1) Pferde (1) Pflanzenschutzmittel (1) POWER (1) Presse (10) Rauchschwalben (1) Repaircafe (1) Riedelbach (1) Riedelbacher Heide (40) Rod an der Weil (2) Schmetterling (3) Schmitten (1) Schwalben (3) SN (28) Stopprinne (2) Streuobstwiesen (5) Struthgraben (1) Taunus Zeitung (11) Taunus-Informationszentrum (1) TD (3) Termine (2) ThomasGötz (1) Tipp (1) Totholz (1) Umweltferienspiele (7) Umweltpreis (4) UNB (1) Usingen (2) Usinger Anzeiger (22) Veranstaltung (10) Vogelstimmen (1) Wacholder (1) Wald (1) Waldems (11) Waldgesetz (1) Waldpadagogin (2) Webmaster (1) Wehrheim (1) Weihnachten (1) Weil (7) Weilrod (9) Weiltal (18) Wildbienen (1) Wildkatze (3) Winden (1) Windenergie (3) Winter (1) Workshop (2) Zapfenkickern (2) Zäune (1) Ziegelhütte (19) Zobit (1)

Freitag, 8. Dezember 2017

Riedelbacher Heide

Die Riedelbacher Heide ist sauber gemulcht. Dies hat Schäfer Berbalk im
Auftrag des Forstamtes durchgeführt. Aber das Forstamt hat auch einige
Bäume, die zu dicht an den Wegen standen und den Durchgang behinderten,
aber auch für zuviel Laub und Schatten sorgten, fällen lassen.

Sabine Neugebauer

Dienstag, 5. Dezember 2017

Umweltpreis der Gemeinde Weilrod

Am Sonntag beim Ehrenamtsadventsempfang haben wir den Umweltpreis der
Gemeinde Weilrod für unseren Einsatz zur Pflege der Obstwiese bei Rod an
der Weil erhalten. Aber auch vier andere Weilroder Gruppen und
Einzelpersonen wurden mit dem Umweltpreis ausgezeichnet:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/weilrod/weilrod-gemeinde-zeichnet-verdiente-ehrenamtler-aus_18368678.htm

Dienstag, 21. November 2017

Einladung zum Vortrag „Gewässerschutz und Artenvielfalt an der Lahn und ihren Zuläufen“

Die Umweltgruppe der Lokalen Agenda 21 Weilrod lädt gemeinsam mit den „Grünen Weilrod" für Montag, 27. November, 20.15 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Gewässerschutz und Artenvielfalt an der Lahn und ihren Zuläufen" in den Saal des Restaurants „Aphrodite" in Rod an der Weil, Weilstraße 6, ein. Winfried Klein, Gewässerwart des Fischerei-Sportvereins Oberlahn wird umfassend über das Thema informieren. Anlass für das Referat ist der Gülleunfall Laubuseschbach. Am 5. Oktober liefen dort aufgrund eines Defekts in einer Biogasanlage ca. 500000 Liter Gärsubstrat in die angrenzenden Bäche.

Sabine Neugebauer


Samstag, 4. November 2017

Arbeitseinsatz Obstwiese Neuweilnau

Am Freitag und Samstag haben wir die Obstwiese in Neuweilnau auf
Vordermann gebracht. Am Freitagnachmittag hat Thomas einen der vier
Walnussbäume gefällt, der am meisten Licht weg nahm. Drechsler Andreas
Sommer hat uns dabei tatkräftig unterstützt und durfte dafür einen Teil
des Walnussbaumholzes mit dem schönen dunklen Kern mitnehmen. Weiterer
Wildwuchs wurde entfernt. Am Samstag wurden die verbliebenen Obstbäume
(Apfel und Pflaume) geschnitten, das restliche Schnittgut und auch
einiges Laub entfernt und abgefahren.

Sabine Neugebauer

Mittwoch, 1. November 2017

Arbeitseinsatz Obstbaumschnitt










Liebe Umweltfreunde,
am kommenden Wochenende  findet ein  Pflegeeinsatz auf der Streuobstwiese 
in Neuweilnau, unterhalb der   Espabar, statt:
  - Freitag, 3.11. ab 15 Uhr
  - Samstag, 4.11. ab 9.30 Uhr
Bitte geeignetes Werkzeug und ggf. Leiter mitbringen. Über eine kurze 
Rückmeldung, wer wann kommen kann, würden wir uns freuen.
Viele Grüße
Sabine Neugebauer      

Samstag, 21. Oktober 2017

Ganzmacher



Die Ganzmacher der Lokalen Agenda 21 Weilrod werden wieder tätig. Am Samstag, 4. November können alle, die etwas zu reparieren haben, insbesondere Elektrogeräte und Kleidungsstücke, ins Dorfgemeinschaftshaus von Riedelbach kommen. Von 10 Uhr bis 12 Uhr ist Reparaturannahme. Bitte bei Elektrogeräten Netzteil oder Kabel nicht vergessen mitzubringen. Vorhandene Ersatzteile können auch mitgebracht werden.

Artikel aus dem Usinger Anzeiger vom 20.10.2017

Link:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/weilrod/weite-bluehflaechen-fuer-insektenschutz_18261266.htm

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Unsere nächste Sitzung am 18. Oktober

Die Umweltgruppe der Lokalen Agenda 21 Weilrod lädt zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 18. Oktober, 19.30 Uhr in der Espa-Bar in Neuweilnau ein. Auf der Tagesordnung stehen ein formaler Beschluss über die neuen Vorsitzenden, Bericht über den aktuellen Stand der Amphibienleitanlage Meerpfuhl, Termine für Arbeitseinsätze Obstbaumschnitt, Mikroplastik in Klärschlamm, Jubiläumsfest zum 20-jährigen Bestehen der Agendagruppe 2019 und die Anlage von Blühstreifen.

Sabine Neugebauer

Mittwoch, 27. September 2017

Arbeitseinsatz an der Amhibienleitanlage Meerpfuhl



Am Samstag bei unserem Arbeitseinsatz an der Amphibienleitanlage Meerpfuhl haben wir beide Seiten für die kommende Amphibienwanderung „dicht gemacht". Soweit uns das möglich war! Denn bei der Sondierung der Bundesstraße 275 durch den Kampfmittelräumdienst -die Straße wird ja gerade saniert- hat der Zuständige den Baggerfahrer angewiesen, die „alte Leitplanke", unseren neuen Amphibienzaun herauszuziehen. Jetzt lagen 115 Meter des Zaunes von der Zufahrt zum Meerpfuhl in Richtung Merzhausen zerknickt und verbeult im Gras. Aber in die andere Richtung haben Thomas, Volker und Corinna die „Ausläufe" und „Einläufe" um die Röhren mit starker Folie abgedichtet. Die an manchen Stellen noch verbliebene Spalte unter dem Leitplankenzaun werden wir in Kürze mit Füllboden schließen.


Der Leitplankenzaun hat sich an diesem Tag übrigens als Biotopausstattungselement bewährt. An drei Stellen habe ich Eidechsen auf dem Zaun gesehen, die dort Wärme getankt haben.

Auf der Hinwanderungsseite haben Sonia, Eva, Marlis, Andreas, die drei Kinder und ich die Lücken im Zaun mit Kunststoffamphibienzaun geschlossen oder kleinere Lücken mit Brettern vernagelt oder geschraubt.

Sabine Neugebauer